aktualisiert am 17. November

 

Hier finden Sie Informationen zum Fördertreffen.

Grußwort des Vorsitzenden der VSVI-SH, Matthias Paraknewitz
zum Förderfrühstück
am 14. September 2017
auf der 62. NordBau, Neumünster  

"Sehr geehrte Gäste, liebe Kolleginnen und Kollegen, 

willkommen zum Förderfrühstück der VSVI SH und der Fördergemeinschaft der Straßenbau- und Verkehrsingenieure Schleswig Holstein. Im Rahmen der 62. NordBau heiße ich Sie alle sehr herzlich willkommen und freue mich sehr über die rege Teilnahme. 

Unser Landesverband ist ein Zusammenschluss der in der Wirtschaft, Wissenschaft und in den Verwaltungen tätigen Ingenieurinnen und Ingenieure. Wir, die Straßenbau- und Verkehrsingenieure setzten uns für eine fortschrittliche und zukunftsorientierte verkehrstechnische Entwicklung des Standortes Schleswig-Holstein ein.  

Der Anlass, dass wir uns heute sehen, ist zum einen die Pflege unserer Kontakte, Danke zu sagen für die Unterstützung aber zum anderen auch um neue Gesprächspartner und Förderer zu gewinnen. Und ohne die Unterstützung unserer Fördergemeinschaft kann die VSVI SH die satzungsgemäße Aufgabe der Fortbildung nicht in dem heutigen Umfang durchführen. 


Verbinden möchte ich heute den Dank an die Fördermitglieder mit einem Frühstück, dem Austausch unter Kolleginnen und Kollegen hier am Messestand des LBV SH, und mit einem Rück- und Ausblick auf unserer Fortbildung:

Die letzte Veranstaltung war der Vortrag anlässlich des Tages der Straßenbau- und Verkehrsingenieure mit dem Thema: 

„Bau der festen Fehmarn-Belt-Querung“                    

Unser Referent war Herr Dipl.-Ing. Ralf-Rüdiger Honeck von Femern A/S, nach dessen Vortrag eine sehr rege Diskussion mit unseren Gästen folgte.

Gern weise ich bereits heute  auf unsere Fortbildungstermine der VSVI SH hin: 

Die Fortbildungsseminare vom 22. bis 25. Januar 2018 in Rendsburg und vom 10. bis 22. Februar 2018 in Neumünster.

Im Vordergrund dieses Förder-Treffens stehen der Dialog unter anderem jedoch auch der Messeschwerpunkt „Digitalisierung am Bau“.  Auch im Straßenbau bekommt die Digitalisierung einen immer höheren Stellenwert. Nicht nur die Korrespondenz oder die alt bekannte Abrechnung sind mit der Digitalisierung gemeint; deutliche Fortschritte sind auch in der Angebotsphase über die e-Vergabe zu erkennen.

Die Planung erfolgt heute schon in weiten Teilen Digital, wird stetig optimiert und wird zunehmend durchgängig und vielleicht auch einmal ohne Medienbruch über die Logistik beim Bau und der Ausführung und dann über die Abrechnung bis hin zur Abnahme der Leistung die Bauschaffenden begleiten. 

Sicher gilt es die einzelnen Schritte im Detail zu optimieren, die größte Herausforderung ist aus meiner Sicht jedoch die Verknüpfung der einzelnen Schritte und die Arbeit ohne Medienbrüche.

Werbung für diese Gedanken, sowie Aus-  und Fortbildung der Beteiligten sind hierbei der Schlüssel zur Lösung und Bewältigung der vor uns liegenden Herausforderungen. Viele Förderer ermöglichen dieses über ihre Beiträge, die die VSVI in ihrem Fortbildungsangebot auch zu diesem Thema bereithält. 

Stellvertretend möchte ich mich an dieser Stelle bei einigen unserer ältesten Förderen bedanken:

  • STRABAG AG Direktion Hamburg/Schleswig-Holstein
  • BDC Dorsch Consult Ing.-ges. m.b.H.
  • Ing.-Büro Grassl
  • Brandt, Heinr. Stahlbeton- und Tiefbau GmbH &   Co.KG
  • Ditting, Richard GmbH & Co.KG 

Gut informiert könnten wir uns nun dem leiblichen Wohl widmen.

Meine Damen und Herren,

mein Dank gilt zuvor der Messeleitung der Holstenhallen, Herrn Dirk Iwersen und Herrn Wolfgerd Jansch, die uns nun zum Essen einladen. Mein Dank gilt weiter dem Landesbetrieb für Straßenbau- und Verkehr, auf dessen Stand wir hier und heute diese Veranstaltung wie gewohnt durchführen können. 

Und Ihnen vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!"

Die Fotos der folgenden kleinen Galerie sind von Achim Banck;  www.banckstudios.de 

Teilnehmer

  • Hendrik StellmachB_I medien
  • Dipl.-Ing. Frank KrügerGroth & Co. Bauunternehmung GmbH
  • Dipl.-Ing. Matthias Paraknewitz; VSVI; LBV.SH
  • Dipl.-Ing. Torsten Conradt; LBV.SH
  • Wolfgerd JanschHolstenhallen Neumünster GmbH
  • Dr.-Ing. Hauke AnbergenNeumann Baugrund
  • Dipl.-Ing. Peter Neumann; Neumann Baugrund
  • Ulrich Sandner; Zeppelin Rental GmbH
  • Arne Joswig; Lensch & Bleck GmbH
  • Dipl.-Ing. Henning Reiff
  • Dipl.-Ing. Carsten Wiele; W² Ingenieurgesellschaft mbH
  • Dr. Wolfgang Zeichner
  • Hans-Peter Donoth; Rechtsanwälte Dres. Donoth Fuhrmann Tüxen
  • Dipl.-Ing. Ulrich Lüthje; asphalt-labor Arno J. Hinrichsen GmbH&Co.
  • Udo Kaak; C.J. Wigger KG

 

  • Frerich Ibelings; Bauindustrieverband HH SH e.V.
  • Dipl.-Ing. Andrea Pusch; Labor MAUCH-GLÄSER GmbH
  • Dipl.-Ing. Kurt Richter; GSK SH
  • Sönke Wiegel; Land und Bau
  • Dipl.-Ing. Dirk Noak; IPP Ingenieurgesellschaft Possel u. Partner GmbH & Co. KG
  • Dipl.-Ing. Guido Schmidt; BERDING BETON GmbH
  • Jörn Kahrau; BERDING BETON GmbH
  • Peter Nielsen Sund; Astec Mobile Machinery GmbH
  • Michael Kulbe; Sünkler Kiel Autokrane-Schwertransporte
  • Dipl.-Ing. Jens Laber; EUROVIA Teerbau GmbH
  • Dipl.-Ing. Dieter Hein; VSVI-SH
  • Dipl.-Ing. Jens-Uwe Hein; Rohwer Ingenieure GmbH
  • Daniel Pfistner; team baucenter GmbH & Co. KG
  • Martin Henze; GSK Strategy Consultants International
  • Dipl.-Ing. Rüdiger Honeck; Femern A/S