aktualisiert am 13. November

 

Hier finden Sie Informationen zum Fördertreffen.

Fördertreffen anlässlich der NordBau

Gemeinsam mit dem Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, der VSVI Schleswig-Holstein und der Messe NordBau waren alle fördernden Mitglieder und diejenigen, die es werden möchten zu einem Treffen am Frühstücksbuffet eingeladen.  

LBV.SH-Direktor Torsten Conradt (Bild Mitte) ließ es sich als Co-Gastgeber nicht nehmen,  einige Grußworte an die anwesenden Gäste zu richten.

Fotos: VSVI-SH (zum Vergrößern auf das Bild klicken)                                                                                                          Notiz auf der Homepage der Autobahn GmbH [hier]

Auch VSVI-Landesvorsitzender Matthias Paraknewitz (Bild links) freute sich, wieder zahlreiche Gäste zu begrüßen und machte dabei einen gedanklichen Abstecher in den Süden der Republik: „Wären wir jetzt in Bayern“, so Paraknewitz, „fielen uns spontan weiß-blaue Flaggen, blumengeschmückter Dorfplatz und Brotzeit ein.“  Und auch die Frage: „Treffen wir uns bei der Messe?“ habe vermutlich eine ganz andere Bedeutung als in Schleswig-Holstein!  

Hier sei nämlich gemeint: „Wir treffen uns auf der NordBau zum Fördererfrühstück!“ 

Und das diesjährige Treffen sei einmal mehr Anlass zur Pflege der Kontakte, danke zu sagen für die Unterstützung der Förderer bei der Fortbildung, aber auch, neue Gesprächspartner und Förderer zu gewinnen. Denn ohne die Unterstützung der Fördergemeinschaft kann die VSVI SH die satzungsmäßige Aufgabe der Fortbildung nicht in dem heutigen Umfang sicherstellen. Verbinden wolle er den Dank an die Fördermitglieder mit einem gemeinsamen Frühstück und einem kleinen Rück- und Ausblick auf die VSVI-Fortbildung, so der Landesvorsitzende weiter. 

Die letzte Veranstaltung, am Vortag anlässlich des Tages der Straßenbau- und Verkehrsingenieure, hatte z. B. das Thema: „Die Bundesautobahn A20 bei Tribsees, Schadensumfang, Verkehrsmanagement und Sanierung“. Gastredner Herr Michael Eichert, Dezernatsleiter, Konstruktiver Ingenieurbau vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr Mecklenburg-Vorpommern, habe den Zuhörern einen fachkundigen und kurzweiligen Einblick gegeben.   

Fotos: VSVI-SH (zum Vergrößern auf das Bild klicken)

In alter Tradition fand das Fördertreffen auch dieses Jahr wieder im Zuge der Nordbau am Stand des LBV.SH statt. Nach den einführenden Worten und Begrüßungen durch Herrn Torsten Conradt und Herrn Matthias Paraknewitz erläuterte Herr Franke den Anwesenden den aktuellen Stand zur Autobahn GmbH.

Herr Klaus Franke ist Leiter der Niederlassung Nord der Autobahn GmbH. Im Zuge der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen ist 2017 festgelegt worden, dass der Bund zum 01.01.2021 die alleinige Zuständigkeit für die Autobahnen erhält und diese somit bundesweit plant, baut und betreibt. Dies bedeutet, dass ab diesem Zeitpunkt nicht mehr die Straßenbauverwaltungen der Länder mit den Autobahnen beauftragt sind. Hierzu hat der Bund eine neue Gesellschaft gegründet, die den Namen: „Die Autobahn GmbH des Bundes“ trägt.

Herr Franke führte aus, dass bis jetzt die Zuständigkeit für die Autobahnen auf 16 Bundesländer verteilt ist - künftig werden „vor Ort“ 10 Niederlassungen die Autobahnen betreuen. Für Schleswig‑Holstein ist dies die Niederlassung „Nord“ mit den beiden regionalen Standorten in Rendsburg und Lübeck. Dass die Niederlassung Nord für Schleswig‑Holstein, Hamburg und Nordniedersachen zuständig ist, hält Herr Franke für einen gelungen Zuschnitt. 

Eine besondere Herausforderung besteht darin, dass sich die Bundesländer Schleswig‑Holstein und Hamburg dafür entschieden haben, von der Möglichkeit Gebrauch zu machen, „Planung und Bau“ der Autobahnen schon zum 01.01.2020 auf die Autobahn GmbH zu übertragen. Die zu übergebenen Autobahnprojekte befinden sich in der Endabstimmung, welche dann mit einem Anfangspersonalstamm von ca. 80 Personen an den Standorten Rendsburg, Lübeck und Hamburg bearbeitet werden.

Ein Jahr später - zum 01.01.2021 – wird die Nordniederlassung dann die kompletten Autobahnaufgaben übernehmen. Bis dahin liegt eine interessante Zeit von Herrn Franke, mit neuen Räumlichkeiten sowie neuen Kolleginnen und Kollegen.  

Das Schöne an diesem Förderfrühstück ist, dass nach den Ausführungen am Rednerpult das „richtige“ Frühstück stattfindet, bei dem in kleiner Runde konkrete Fragen vertieft angesprochen werden. 

Teilnehmer 2019

  • Dipl.-Ing. Matthias ParaknewitzVSVI-SH; MWVATT
  • Dipl.-Ing. Torsten ConradtLBV.SH
  • Wolfgerd JanschHolstenhallen Neumünster GmbH
  • Dipl.-Ing. Susann MüllerVSVI-SH; LH Kiel
  • Dipl.-Ing. Ulrich Lüthje; asphalt-labor.de
  • Dipl.-Ing. Matthias NeumannKrebs Infrastruktur & Betonbau GmbH & Co. KG
  • Dipl.-Ing. Frank Krüger; Groth & Co. Bauunternehmung GmbH
  • Dipl.-Ing. Kurt Richter; GSK SH
  • Dr.-Ing. Manfred Hase; HNL Ingenieur- u. Prüfgesellschaft mbH
  • Stephan Hase, M SC; HNL Ingenieur- u. Prüfgesellschaft mbH 
  • Michael Kulbe; Fritz Sünkler GmbH
  • Dipl.-Ing. Marcus WohlertSTRABAG AG
  • Dipl.-Ing. Bernd SchäfsmeierVereinigte Asphalt Mischwerke GmbH & Co KG
  • Dr.-Ing. Wolfgang Zeichner
  • Dipl.-Ing. Jürgen Schabow; KIB
  • Dipl.-Ing. Holger Obdach; STRABAG AG
  • Dr.-Ing. Hauke AnbergenNeumann Baugrund
  • Dipl.-Ing. Rüdiger ChristophelC. Christophel Maschinenhandel & Vermittlungen GmbH
  • Frerich Ibelings; Bauindustrieverband HH SH e.V.
  • Stefan LübkeBauindustrieverband HH SH e.V.
  • Dipl.-Ing. Carsten WieleW² Ingenieurgesellschaft mbH
  • Ulrich Sandner; Zeppelin Rental GmbH
  • Kathrin Pape; HanseGrand Klimabaustoffe e. K.
  • Dipl.-Ing. Dirk Noak; B2K und dn Ingenieure GmbH
  • Dipl.-Ing. Andrea Pusch; Labor MAUCH-GLÄSER GmbH
  • Dipl.-Ing. Matthias Becke; Possehl Spezialbau GmbH
  • Florian Lentz;  Possehl Spezialbau GmbH
  • Hans-Jürgen Feldhusen; ADAC Schleswig-Holstein e. V.
  • Thomas HansenBERDING BETON GmbH
  • Heiko BollmannZeppelin Rental GmbH
  • Maximilian WulfZeppelin Rental GmbH
  • Sönke Wiegel; Land und Bau Rendsburg



Datenschutzhinweis für die Anmeldung:
Durch meine Onlineanmeldung erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine/unsere Daten (Namen; Firma; Adresse(n); Telefon; E-Mail; Mitglieds-Nr.) auf Basis Art. 13 Abs. 1+2 Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) zum Zweck der Teilnehmerverwaltung in einer Datei gespeichert werden. Jede(r) Teilnehmer(in) hat das Recht, vom Verein (Verantwortliche gemäß Impressum) Auskunft über die von ihm/ihr gespeicherten Daten zu verlangen.

Teilnehmer 2018

  • Dipl.-Ing. Matthias Paraknewitz; VSVI-SH; LBV.SH
  • Dipl.-Ing. Torsten Conradt; LBV.SH
  • Wolfgerd Jansch; Holstenhallen Neumünster GmbH
  • Dipl.-Ing. Guido Schmidt; BERDING BETON GmbH
  • Klaus Recker; Hörmann KG
  • Dipl.-Ing. Heike Nadolny; VSVI-SH; MWVATT
  • Dr.-Ing. Hauke Anbergen; Neumann Baugrund
  • Dipl.-Ing. Peter Neumann; Neumann Baugrund
  • Hans-Peter Donoth; Rechtsanwälte Dres. Donoth Fuhrmann Tüxen
  • Dipl.-Ing. Andrea Pusch; Labor MAUCH-GLÄSER GmbH
  • Dipl.-Ing. Kurt Richter
  • Dipl.-Ing. Matthias Neumann; Krebs Infrastruktur & Betonbau GmbH & Co. KG
  • Hans Pape; HanseGrand Klimabaustoffe
  • Martin Henze; GSK
  • Thomas Hansen; BERDING BETON GmbH
  • Hendrik Stellmach; B_I MEDIEN
  • Dipl.-Ing. Jürgen Schabow; KIB
  • Dipl.-Ing. Jens-Uwe Hein; Rohwer Ingenieure GmbH
  • Dipl.-Ing. Heike Nadolny; MWVATT


  • Dr.-Ing. Manfred Hase; HNL Ingenieur- u. Prüfgesellschaft mbH
  • Sönke Wiegel; Land und Bau Rendsburg
  • Dipl.-Ing. Stephan Held; EUROVIA Teerbau GmbH
  • Dipl.-Ing. Susann Müller; VSVI-SH
  • Jörn Kahrau; BERDING BETON GmbH
  • Michael Kulbe; Fritz Sünkler GmbH
  • Dipl.-Ing. Dirk Noak; IPP Ingenieurgesellschaft Possel u. Partner GmbH & Co.KG
  • Ulrich Sandner; Zeppelin
  • Dipl.-Ing. Martin Grassl; Grassl Beratende Ingenieure Bauwesen
  • Frerich Ibelings; Bauindustrieverband HH SH e.V.
  • Dipl.-Ing. Henning Reiff
  • Dipl.-Ing. Dieter Hein; VSVI-SH
  • Dipl.-Ing. Marcus Wohlert; STRABAG AG
  • Ole von Gersdorff; Baugesellschaft Bergemann-Gräper.de
  • Dipl.-Ing. Christian Ryrko; Kemna Bau Andreae GmbH & Co. KG, GA
  • Heiko Krautkremer; BOMAG
  • Daniel Pfistner; team baucenter GmbH & Co. KG
  • Hartwig Voß; Vereinigte Asphalt Mischwerke GmbH & Co KG
  • Martin Hagge; Vereinigte Asphalt Mischwerke GmbH & Co KG
  • Dipl.-Ing. Carsten Buck; VSVI Hamburg/ LSBG

Datenschutzhinweis für die Anmeldung:
Durch meine Onlineanmeldung erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine/unsere Daten (Namen; Firma; Adresse(n); Telefon; E-Mail; Mitglieds-Nr.) auf Basis Art. 13 Abs. 1+2 Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) zum Zweck der Teilnehmerverwaltung in einer Datei gespeichert werden. Jede(r) Teilnehmer(in) hat das Recht, vom Verein (Verantwortliche gemäß Impressum) Auskunft über die von ihm/ihr gespeicherten Daten zu verlangen.

Grußwort des Vorsitzenden der VSVI-SH, M. Paraknewitz zum Förderfrühstück am 14. 09.2017 auf der 62. NordBau, Neumünster  

"Sehr geehrte Gäste, liebe Kolleginnen und Kollegen, 

willkommen zum Förderfrühstück der VSVI SH und der Fördergemeinschaft der Straßenbau- und Verkehrsingenieure Schleswig Holstein. Im Rahmen der 62. NordBau heiße ich Sie alle sehr herzlich willkommen und freue mich sehr über die rege Teilnahme. 

Unser Landesverband ist ein Zusammenschluss der in der Wirtschaft, Wissenschaft und in den Verwaltungen tätigen Ingenieurinnen und Ingenieure. Wir, die Straßenbau- und Verkehrsingenieure setzten uns für eine fortschrittliche und zukunftsorientierte verkehrstechnische Entwicklung des Standortes Schleswig-Holstein ein.  

Der Anlass, dass wir uns heute sehen, ist zum einen die Pflege unserer Kontakte, Danke zu sagen für die Unterstützung aber zum anderen auch um neue Gesprächspartner und Förderer zu gewinnen. Und ohne die Unterstützung unserer Fördergemeinschaft kann die VSVI SH die satzungsgemäße Aufgabe der Fortbildung nicht in dem heutigen Umfang durchführen. 


Verbinden möchte ich heute den Dank an die Fördermitglieder mit einem Frühstück, dem Austausch unter Kolleginnen und Kollegen hier am Messestand des LBV SH, und mit einem Rück- und Ausblick auf unserer Fortbildung:

Die letzte Veranstaltung war der Vortrag anlässlich des Tages der Straßenbau- und Verkehrsingenieure mit dem Thema: 

„Bau der festen Fehmarn-Belt-Querung“                    

Unser Referent war Herr Dipl.-Ing. Ralf-Rüdiger Honeck von Femern A/S, nach dessen Vortrag eine sehr rege Diskussion mit unseren Gästen folgte.

Gern weise ich bereits heute  auf unsere Fortbildungstermine der VSVI SH hin: 

Die Fortbildungsseminare vom 22. bis 25. Januar 2018 in Rendsburg und vom 10. bis 22. Februar 2018 in Neumünster.

Im Vordergrund dieses Förder-Treffens stehen der Dialog unter anderem jedoch auch der Messeschwerpunkt „Digitalisierung am Bau“.  Auch im Straßenbau bekommt die Digitalisierung einen immer höheren Stellenwert. Nicht nur die Korrespondenz oder die alt bekannte Abrechnung sind mit der Digitalisierung gemeint; deutliche Fortschritte sind auch in der Angebotsphase über die e-Vergabe zu erkennen.

Die Planung erfolgt heute schon in weiten Teilen Digital, wird stetig optimiert und wird zunehmend durchgängig und vielleicht auch einmal ohne Medienbruch über die Logistik beim Bau und der Ausführung und dann über die Abrechnung bis hin zur Abnahme der Leistung die Bauschaffenden begleiten. 

Sicher gilt es die einzelnen Schritte im Detail zu optimieren, die größte Herausforderung ist aus meiner Sicht jedoch die Verknüpfung der einzelnen Schritte und die Arbeit ohne Medienbrüche.

Werbung für diese Gedanken, sowie Aus-  und Fortbildung der Beteiligten sind hierbei der Schlüssel zur Lösung und Bewältigung der vor uns liegenden Herausforderungen. Viele Förderer ermöglichen dieses über ihre Beiträge, die die VSVI in ihrem Fortbildungsangebot auch zu diesem Thema bereithält. 

Stellvertretend möchte ich mich an dieser Stelle bei einigen unserer ältesten Förderen bedanken:

  • STRABAG AG Direktion Hamburg/Schleswig-Holstein
  • BDC Dorsch Consult Ing.-ges. m.b.H.
  • Ing.-Büro Grassl
  • Brandt, Heinr. Stahlbeton- und Tiefbau GmbH &   Co.KG
  • Ditting, Richard GmbH & Co.KG 

Gut informiert könnten wir uns nun dem leiblichen Wohl widmen.

Meine Damen und Herren,

mein Dank gilt zuvor der Messeleitung der Holstenhallen, Herrn Dirk Iwersen und Herrn Wolfgerd Jansch, die uns nun zum Essen einladen. Mein Dank gilt weiter dem Landesbetrieb für Straßenbau- und Verkehr, auf dessen Stand wir hier und heute diese Veranstaltung wie gewohnt durchführen können. 

Und Ihnen vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!"

Die Fotos der folgenden kleinen Galerie sind von Achim Banck;  www.banckstudios.de 

Teilnehmer 2017

  • Hendrik Stellmach; B_I medien
  • Dipl.-Ing. Frank Krüger; Groth & Co. Bauunternehmung GmbH
  • Dipl.-Ing. Matthias Paraknewitz; VSVI; LBV.SH
  • Dipl.-Ing. Torsten Conradt; LBV.SH
  • Wolfgerd Jansch; Holstenhallen Neumünster GmbH
  • Dr.-Ing. Hauke Anbergen; Neumann Baugrund
  • Dipl.-Ing. Peter Neumann; Neumann Baugrund
  • Ulrich Sandner; Zeppelin Rental GmbH
  • Arne Joswig; Lensch & Bleck GmbH
  • Dipl.-Ing. Henning Reiff
  • Dipl.-Ing. Carsten Wiele; W² Ingenieurgesellschaft mbH
  • Dr. Wolfgang Zeichner
  • Hans-Peter Donoth; Rechtsanwälte Dres. Donoth Fuhrmann Tüxen
  • Dipl.-Ing. Ulrich Lüthje; asphalt-labor Arno J. Hinrichsen GmbH&Co.
  • Udo Kaak; C.J. Wigger KG

 

  • Frerich Ibelings; Bauindustrieverband HH SH e.V.
  • Dipl.-Ing. Andrea Pusch; Labor MAUCH-GLÄSER GmbH
  • Dipl.-Ing. Kurt Richter; GSK SH
  • Sönke Wiegel; Land und Bau
  • Dipl.-Ing. Dirk Noak; IPP Ingenieurgesellschaft Possel u. Partner GmbH & Co. KG
  • Dipl.-Ing. Guido Schmidt; BERDING BETON GmbH
  • Jörn Kahrau; BERDING BETON GmbH
  • Peter Nielsen Sund; Astec Mobile Machinery GmbH
  • Michael Kulbe; Sünkler Kiel Autokrane-Schwertransporte
  • Dipl.-Ing. Jens Laber; EUROVIA Teerbau GmbH
  • Dipl.-Ing. Dieter Hein; VSVI-SH
  • Dipl.-Ing. Jens-Uwe Hein; Rohwer Ingenieure GmbH
  • Daniel Pfistner; team baucenter GmbH & Co. KG
  • Martin Henze; GSK Strategy Consultants International
  • Dipl.-Ing. Rüdiger Honeck; Femern A/S

 

Datenschutzhinweis für die Anmeldung:
Durch meine Onlineanmeldung erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine/unsere Daten (Namen; Firma; Adresse(n); Telefon; E-Mail; Mitglieds-Nr.) auf Basis Art. 13 Abs. 1+2 Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) zum Zweck der Teilnehmerverwaltung in einer Datei gespeichert werden. Jede(r) Teilnehmer(in) hat das Recht, vom Verein (Verantwortliche gemäß Impressum) Auskunft über die von ihm/ihr gespeicherten Daten zu verlangen.